Willkommen beim Fachverband Druck & Medien

Der Fachverband Druck + Medien e.V. (FDM) ist ein Zusammenschluss von Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen der Druck- und Medienindustrie. Die Branchen der einzelnen Mitglieder sind weit gestreut, denn sie kommen aus Druckereien, Vorstufen- und Weiterverarbeitungsbetrieben, aus dem Presse- und Verlagswesen, aus der Zulieferindustrie und auch aus der Lehre und Forschung.

Die Arbeitsbereiche unserer Mitglieder in den Branchen sind so bunt wie die Farbpalette und deshalb ist es auch so interessant und spannend sich auszutauschen. Wenn Management auf Ausbildung trifft, das Marketing auf das Finanz- und Rechnungswesen oder der Drucker auf den Kreativen gibt es immer viel zu reden und zu lernen – auf allen Seiten. Das ist, was wir wollen. Wir sind ein regionales Netzwerk aus Menschen, die sich gegenseitig ergänzen und helfen.

Liebe Kolleginnen,
liebe Kollegen,

was ist für Sie das Wort des Jahres 2022?

Corona ist ja fast schon ein alter Hut, Energiewende und Klimaerwärmung hören wir nicht erst seit dem Jahresbeginn. Der Ukraine-Krieg wird uns wohl auch noch länger begleiten als nur 2022.
Mein Wort des Jahres lautet OPTIMISMUS.
Das Lexikon beschreibt dieses Wort wie folgt: Lebensauffassung, die alles von der besten Seite betrachtet; heitere, zuversichtliche, lebensbejahende Grundhaltung.

Vermutlich ist es schon mehrere Jahre lang mein „Wort des Jahres“.
Ich stecke den Kopf nicht in den Sand. Ich sehe den Krieg, die Sorgen und die Ungerechtigkeit. Ich sehe die Ängste, die Not und die Furcht vor der Zukunft. Und all das ganz nah um uns herum. Aber ich packe es so weit nach unten in meinem Gepäck, wie ich nur kann.
Denn ich habe auch so viel Gutes in den letzten Monaten erlebt. So viel Schönes, was man nicht vergessen kann und so viel Positives, was vom Negativen nicht überschattet werden darf. Wir sollten kleine Erfolge feiern und schöne Ereignisse zu schätzen wissen. In diesem Jahr gab es viele Dinge, die mich glücklich machten.

Die ungewisse Zukunft verwandle ich in optimistische Erwartung und in den Glauben an die Menschheit. Auch wenn viele diesen sicher schon verloren haben – ich werde weiter daran festhalten. Und genau deshalb freuen wir uns auch auf die kommenden Tage. Die Adventszeit und das Weihnachtsfest lassen uns zusammenrücken, lassen es uns warm ums Herz werden und unsere Gedanken zur Ruhe kommen.

Mit positiven Gedanken und optimistischer Zuversicht fürs neue Jahr sende ich allen Kolleginnen und Kollegen die herzlichsten Grüße aus dem Odenwald.

Hans-Gerhard Klingelmeyer
Vorsitzender FDM Druck+Medien